Bödekker kündigt Schadensersatz an

Pressemitteilung der Stadtwerke Völklingen Holding GmbH

Stadtwerke Völklingen bereiten Schadenersatzklage gegen ehemals handelnde Personen vor.

PRESSE-MITTEILUNG

der Stadtwerke Völklingen Holding GmbH

18. März 2016

Böddeker kündigt Schadenersatzklagen an

Stadtwerke Völklingen bereiten Schadenersatzklage gegen ehemals handelnde Personen vor.

VÖLKLINGEN. Die Stadtwerke Völklingen werden Schadenersatzansprüche in Höhe von 13,5 Millionen Euro gegen ehemals handelnde Personen geltend machen. Nach Aussage von Böddeker ist dem Unternehmen Schaden in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro entstanden. „Dieser Schaden, der zum Großteil auf die Fischzuchtgeschäfte zurückzuführen ist, gilt es soweit als möglich zu kompensieren. Möglicherweise ergibt sich ein höherer regresswürdiger Betrag. Die Schadenersatzklage wird derzeit von den Stadtwerken vorbereitet und im April fristgerecht eingereicht“, sagt Michael Böddeker, Geschäftsführer der Stadtwerke Völklingen.

Das Unternehmen wird nicht auf der einen Seite Einsparmaßnahmen durchführen und auf
der anderen Seite die Handlungen von ehemals Verantwortlichen, die mitunter zu dieser
Krise geführt haben, auf sich beruhen lassen.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Stadtwerke Völklingen Holding GmbH
Isabelle Ahr, Kommunikation und Marketing
Telefon: 06898 150-255
E-Mail an Isabelle Ahr